JUST NATURE
Rheinstr. 43
65185 Wiesbaden
fon/fax:
+49 (0)611 3602720
0151-19122156
info@just-nature.eu
© 2008 Just Nature







Wir sind nicht die Ersten, die sich über natürliche Farbgebung der Haare Gedanken machen...

 




Pflanzenfarben

Vorteile der Pflanzenfarbe

1. Kopfhaut und Haar  

  • keine Struktuschädigung

  • Kräftigung des Haares

  • Pflege

  • Glanz

  • Schonung der Kopfhaut

2. Gesundheit

  • Schonung der Atemwege

  • Schonung der Hände

  • Gesunderhaltung der Kopfhaut

3. Umwelt

  • Biologisch abbaubar

4. Verarbeitung

  • Auf jeder Tonhöhe möglich

  • Natürliche Farbergebnisse

  • Angenehmes, sauberes Arbeiten

Quelle: Alexander Pietschmann

 




Fotogalerie

Hier sind einige Beispiele für Sie, Pflanzenfarbergebnisse in verschiedenen Farbbereichen und verschiedenen Grau-Anteilen; wir werden uns bemühen, Ihnen noch weitere Vorher/Nachher -Bilder zur Verfügung zu stellen.






Diese Dame hat bei uns eine Pflanzenfarbe erhalten, die den Grauanteil blond färbt und den Naturton belebt.




Dieses Bild zeigt einen dunkleren Naturton, das Gesamtbild  erscheint brilliant und natürlich, der Grauanteil hat eine goldene Nuance erhalten.




Diese Dame hat noch keine grauen Haare, durch eine leichte Pflanzentönung erscheint ihr Naturton brillianter und die unterschiedlichen Nuancierungen werden optimal zur Geltung gebracht.




Diese Dame schmückt ein koplett ergrautes Haupt, in das sie früher Blondierte Strähnchen einziehen ließ. Nun haben wir mit unseren Farben aus " Champagner " und " Blond Hell " nach einer Einwirkzeit von 11 Minuten ein phänomenales Ergebnis: Helles Blond ohne rötlichen Schimmer, glänzend, edel,  natürlich, und durch die eigene Nuancierung der " Strähncheneffekt " !




Auch im Brünetten Bereich ist vieles möglich. Abhängig vom Weiss-Anteil kann die Farbe im Dunkel- bis Hellbraunen Bereich liegen, ist jedoch ebenfalls immer brilliant und wirkt absolut natürlich.






Diese Farbe diente der Unterstützung des eigenen Tons. Die Haare glänzen und feines Haar wird gekräftigt und bekommt mehr Sprungkraft.




Dies ist ein Beispiel für ein helleres Braun, welches auch beweist, dass hier ebenfalls im kühlen Bereich gearbeitet werden kann, ohne das berühmte Henna-Rot.





Diese Mähne gefärbt mit den Pietschmann Farben. Kräftige Rot- Töne und gleichmässige Färbung bis in die Spitzen, natürlich unter Vorbehalt der eigenen Nuancierung, was dem Ganzen jedoch die Natürlichkeit verleiht.





Pflanzenfarbe auch blondierten Strähnen mit gewünschtem Stich ins rötliche, kupfrige.




Auch hier dieser leichte Schimmer, je nach Lichteinfall von feurig bis golden.





Dies ist die Haarmähne von Frau Bartel an ihrem ersten Arbeitstag. Naturton Goldblond mit blondierten Strähnen.





Hier sieht man sie dann ( waschend, rechts am Becken ), Monate und Färbungen später, nicht mehr blond sondern brünett. Natürlich ist ein solches Ergebniss nicht mit der ersten Färbung zu erreichen, aber nach 3-4 Färbungen werden die Haare schon deutlich dunkler.





Auch hier ein gutes Beispiel dafür, das Pflanzenfarbe nicht automatisch rötlich wird.




Diese Farbe weist einen gewollten rötlichen Schimmer auf, Schokoladenbraun. Auch hier das belebte Bild durch den Glanz und die eigene Nuancierung.




Auch Herren schätzen die Natürlichkeit von Pflanzenfarbe. Hier wurden schwarze Strähnen eingefärbt um einen Anschein von einem Rest Naturton zu erzeugen.





Ihm gefällts...




Diese Dame wünschte sich ein sattes Goldblond. Ihre Naturfarbe ist Blond, mit einer sehr schönen Hell/Dunkel Nuancierung, deshalb bleibt ihr auch nach der Färbung der " Strähncheneffekt" erhalten.




Die Haare glänzen natürlich auch hier, der besondere Pflegefaktor war hier der reine Aloe-Vera Saft den wir der Farbe hinzugefügt haben.




Diese Dame ist komplett ergraut. Hier wurde Blond-Hell und Naturblond verwendet.




Diese Dame wünschte sich einen blonden Schimmer...




den wir ihr nun gezaubert haben...




Hier haben wir über einen Rest Strähnen gefärbt. Mit Chestnut konnten wir diese angleichen, das Gesamtbild wirkt Strahlend, in einem wunderschönen Herbstton.




Sie würden uns das Alter dieser Dame nicht glauben. Deshalb verraten wir nur dass sie ihre vollen Haare durch regelmässiges Bürsten wiedererlangt hat, und der Rest des jugendlichen Zaubers von einer Pflanzenfarbe im blonden Bereich stammt.




Auch bei dieser Dame zeigt sich wieder der natürliche Effekt der Pflanzenfarbe. Und von grauen Haaren nicht die Spur.




Natürlich wären wir kein Naturfriseur wenn wir nicht auch Flammendrote Farbergebnisse erzeugen könnten. Sie sehen also, alles ist möglich.


         

Hier wurde vor der Färbung mit einer Vorpigmentierung gearbeitet. Danach wurde ein abgemischter Walnusston aufgetragen, wie Sie sehen ist auch an den Seiten kein weisses Haar mehr zu sehen.